Die Praxisstipendiaten 2008
 

Valentina Simeonova, Choreografin 
 

Die Regisseurin und Choreographin Valentina Simeonova wurde 1972 im bulgarischen Varna geboren und lebt heute in Berlin und Zürich. Sie begann ihr künstlerische Laufbahn als Balletttänzerin und setzte ihre choreographische und tänzerische Ausbildung an der Leistungssportschule für Rhythmische Sportgymnastik in Varna fort. Sie studierte Musiktheater-Regie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und schloss das Studium im Jahr 2000 „mit Auszeichnung“ ab. Sie war Stipendiatin der Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung und des Rotary-Clubs. 

In Zusammenarbeit mit namhaften Regisseuren arbeitete sie im Anschluss an ihr Studium als feste Regieassistentin an der Berliner Staatsoper. Seit 2002 ist sie als freiberufliche Regisseurin und Choreografin für Oper, Operette und Musical tätig und inszenierte an zahlreichen Theatern im In- und Ausland. Ihr Debüt als Choreografin gab Valentina Simeonova an der Berliner Staatsoper 2003 in der "Turandot" - Inszenierung von Doris Dörrie. www.valentina-simeonova.com

Praxisstipendiatin vom 14. März bis 2. Mai 2008

 

Josef Wagner, Bäcker
 

Mit Josef Wagner, der aus Münsing am Starnberger See stammt, war erstmals ein Bäcker Stipendiat der Villa Massimo. Josef Wagner blieb der Familientradition treu und wählte, wie schon sein Vater und Großvater, das Handwerk des Bäckermeisters. Er absolvierte zuerst eine Konditorlehre im bekannten Café Schuler in Bad Tölz und anschließend eine Bäckerlehre im familieneigenen Betrieb. Seine Meisterprüfung legte er in Lochham ab. Bis heute führt er die von Stammkunden und Durchreisenden vielbesuchte Bäckerei Wagner in Münsing. www.baeckerei-josef-wagner.de

Praxisstipendiat vom 9. Mai bis 27. Juni 2008

 

Cristine Birkle, Kostümbildnerin und Designerin
 

Geboren 1961, ist Kostümbildnerin und Designerin. Nach ihrem Studium im Fach Modedesign an der Universität der Künste Berlin gründete sie 1993 ihr eigenes Label „Hut up!“ in Berlin. Sie arbeitet mit renommierten Designern wie Dries van Noten oder Matteo Thun zusammen und nimmt regelmäßig an Modeausstellungen in Paris teil. In Zusammenarbeit mit der Choreografin und Tänzerin Sasha Waltz entwarf Christine Birkle Kostüme für die Schaubühne Berlin und die Staatsoper Berlin. Im März 2009 waren ihre Filzarbeiten in einer Ausstellung im Smithsonian Museum New York zu sehen. hutup.de

Praxisstipendiatin vom 1. Juli - 19. August 2008

 

Till Verclas, Kupferdrucker 
 

Der 1953 in Düsseldorf geborene Kupferdrucker Till Verclas zählt zu den bedeutendsten Vertretern seines Fachs.
Nach der Ausbildung zum Kupferdrucker absolvierte er von 1976 bis 1982 ein Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg bei Kai Sudeck.
Seit 1982 erstellt er zudem plastische Arbeiten in Stahl, Holz und Keramik. 1991 gründete Till Verclas den Verlag „Un anno un libro“, mit dem er jedes Jahr ein einziges ausgewähltes Buch veröffentlicht.

Verclas war mit seinen Werken auf vielen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten. 
www.tillverclas.de

Praxisstipendiat vom 20. August bis 5. Oktober 2008

 

 

Friedrich Forssman, Typograph und Gebrauchsgraphiker 

1965 in Nürnberg geboren, ist Buchgestalter, Typograph und Gebrauchsgraphiker. Schon früh strebte Forssman den Beruf des Buchgestalters an, weshalb er zunächst eine Schriftsetzerlehre absolvierte. Danach besuchte Forssman die Fachoberschule für Gestaltung in Darmstadt, folgend studierte er Grafikdesign an der Fachhochschule Darmstadt und wechselte schließlich an die Fachhochschule Mainz zu Hans Peter Willberg. 
Seit 1990 arbeitet Friedrich Forssman mit der Arno Schmidt Stiftung zusammen. Er publizierte unter anderem mit Hans Peter Willburg das Buch „Lesetypographie“ und mit Ralf de Jong „Detailtypographie“. Ebenso beteiligte er sich an Editionsprojekten, zum Beispiel der Werke Christoph Martin Wielands und Walter Benjamins. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt bei der Gestaltung von Ausstellungen, zum Beispiel “2°“ am Deutschen Hygiene-Museum Dresden. www.friedrichforssman.de

Praxisstipendiat vom 10. Oktober bis 30. November 2008