Rabea Edel
Schriftstellerin

Geboren 1982 in Bremerhaven.

Studium Italianistik und Literaturwissenschaften in Berlin und Siena. Seit 2002 freie Autorin in Berlin. Erzählungen und literarische Reportagen veröffentlicht u.a. in Geo. 2006 erschien ihr Debüt-Roman 'Das Wasser, in dem wir schlafen' und 'Ein dunkler Moment' (2011), erschienen im Luchterhand Literaturverlag im Luchterhand-Literaturverlag. Auszeichnungen u.a. Preisträgerin des 12. Open Mike 2004, Stipendium der Jürgen Ponto-Stiftung 2005, Kunstpreis Literatur Berlin-Brandenburg 2006, Nicolas-Born-Förderpreis 2007.
Seit 2011 Jury-Mitglied des »Treffen Junger Autoren« (Berliner Festspiele). 2011-2014 Chefredakteurin des Gesellschafts-Magazins »REVUE - Magazine for the Next Society«. Mitgründerin von »Urban Journalism« (zusammen mit Mark Heywinkel und Jens Twiehaus).
Seit Mai 2014 PEN-Mitglied.

www.rabeaedel.com

Eva Hertsch, Adam Page

Via Lewandowsky

Villa Massimo

Jan Liesegang

Jörn Köppler

Rudi Finsterwalder

Villa Massimo

Eike König

Birgit Frank

Lisa Streich