Hartmut Lange, Literatur, SVM 16/17

* 1937 in Berlin, wo er auch lebt.

1957-60 Studium an der Filmhochschule Babelsberg, danach Dramaturg am Deutschen Theater Ostberlin, 1965 Flucht nach Westberlin. Lange schreibt Dramen, Essays und Prosa. Preise: u.a. Gerhart-Hauptmann-Preis (1968), Konrad-Adenauer-Preis (1998), Italo-Svevo-Preis (2003). Werke: u.a. Vom Werden der Vernunft (Diogenes, 1998), Irrtum als Erkenntnis (Diogenes, 2002) und zuletzt Der Blick aus dem Fenster (Diogenes, 2015).