Die Stipendiaten der Villa Serpentara 2011

Katja Pfeiffer, Bildende Künstlerin
 

1973 geboren in Karlsruhe, lebt und arbeitet in Berlin und Wuppertal. 1992–2000 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei den Prof. Günther Uecker, Alfonso Hüppi und Jan Dibbets. 1998 Meisterschülerin bei Prof. A. Hüppi. Seit 2006 Professur für Kunst, Bergische Universität Wuppertal. Ausstellungen: u.a. Museum Baden, Solingen; Kunstverein Ulm; Kunsthall Bergen, Norwegen; Overgaden, Kopenhagen, Dänemark; Kunstraum, Düsseldorf; Galerie Martin Mertens, Berlin. www.katjapfeiffer.com

 

Maria Mohr, Filmemacherin
 

1974 in Mainz/Rhein geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Französischstudium in Paris. Architekturstudium in Darmstadt und Paris. Projekte zwischen Tanz, Theater, Fotografie und Film. Studium Experimentelle Mediengestaltung an der UdK Berlin. Kurzfilm Cousin Cousine (2005, 20 min.) vielfach ausgezeichnet u.a. Deutscher Kurzfilmpreis. NaföG-Stipendium der UdK Berlin. 1. Langfilm Bruder Schwester (2010, 90 min.) im Wettbewerb des DOK Festivals Leipzig. 
www.mariamohr.de

 

Nina Weitzner, Bühnenbildnerin
 

1964 in Berlin geboren, Meisterschülerin für Bühnenbild, Hdk Berlin, Magister Artium Theaterwissenschaft. Bühnen und Kostüme an Theatern in Deutschland und der Schweiz. Gastprofessur an der UdK, Berlin (2009). Ausstellung zu Lars Gustafssons Die Sonntage des amerikanischen Mädchens (2008), AdK Berlin. „Kostümbildnerin des Jahres“ (Die Opernwelt) für Kostüme, Masken und Puppen für Alice in Wonderland von Unsuk Chin, Bayerische Staatsoper München (2007).

 

Sarah Nemtsov, Komponistin
 

1980 in Oldenburg geboren. Mit acht Jahren begann sie zu komponieren. Kompositionsstudium bei Walter Zimmermann, Johannes Schöllhorn und Nigel Osborne sowie Oboe bei Klaus Becker und Burkhard Glaetzner. Erhält verschiedene Preise und Stipendien, ihre Werke werden auf renommierten Festivals aufgeführt z.B.: Donaueschinger Musiktage, Musica (Straßburg), Klangwerkstatt (Berlin). Ihre Oper L’Absence wird 2012 bei der Münchener Biennale uraufgeführt. 
www.sarah-nemtsov.de