Die Stipendiaten der Villa Serpentara 2014
 

Kerstin Gottschalk, Bildende Künstlerin

März

1971 in Mönchengladbach geboren, lebt in Berlin.

2006–2007 Meisterschülerin bei Katharina Grosse an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Arbeitsstipendien u.a. Berliner Senat (2009) und Künstlergut Prösitz in Sachsen (2013). Ausstellungen z.B. Wallstreet Galerie in Berlin (2005), St. Paul Gallery in Auckland/Neuseeland (2008), Souterrain, Projektraum der Sammlung Hoffmann in Berlin (2009) und Kunsthaus Erfurt (2012).

Martin Schüttler, Komponist

April - Juni

1974 in Kassel geboren, lebt in Berlin. 

Studium der Komposition bei N. A. Huber und L. Brümmer. Arbeitet an einer Musik als Kommentar der akustisch/ästhetischen Wirklichkeit. Dabei Zusammenarbeit mit etablierten Ensembles (u.a. Ensemble Modern, musikFabrik), vor allem aber mit Musikern und Künstlern der jüngeren und jüngsten Generation. Gründungsmitglied von stock11. Preise u.a. Kranichsteiner Kompositionspreis der Darmstädter Ferienkurse 2002. Veröffentlichung der cd Pelze & Restposten (EZM/Wergo). 

Ulf Stolterfoht, Schriftsteller

Juli - September

1963 in Stuttgart geboren, lebt in Berlin.

Lyriker und Lyrikübersetzer, u.a. von Gertrude Stein, J.H. Prynne und Tom Raworth. Letzte Veröffentlichungen: wider die wiesel (2013 Verlag Peter Engstler) und Die 1000 Tage des BRUETERICH (2013 roughbooks). Peter-Huchel-Preis 2008 für den in der Villa Massimo enstandenen Gedichtband holzrauch über heslach (Verlag Urs Engeler). Mitglied des Impro-Kollektivs Das Weibchen und Gründungsknappe der Lyrikknappschaft Schöneberg. 

Elise Eeraerts, Bildende Künstlerin

Oktober - Dezember

1986 in Mechelen (Belgien) geboren, lebt in Antwerpen.

Studium der Bildenden Kunst an der UdK Berlin, Institut für Raumexperimente (Klasse Ólafur Elíasson). Arbeitsstipendium Bildende Kunst von der Flämischen Gemeinschaft (2012 und 2013). Ausstellungen: u.a. Bortier Galerie (2010), Museum of Contemporary Art Tokyo (2011), hau 2, Berlin (2011), Museum M, Leuven (2011). www.elise-eeraerts.be