Stipendiaten der Villa Massimo 2009

Fernando Bryce, Bildender Künstler, SVM 09
 

Geboren 1965 in Lima, lebt und arbeitet in Berlin und Lima. Studium der Bildenden Kunst an der Universidad Católica und in den Private Studios Leslie Lee in Lima (1982–1984). Weiterführendes Studium an der Université Paris VIII und an der École des Beaux-Arts. Zahlreiche internationale Ausstellungen, u.a. 50. Biennale in Venedig (2003), MOMA (2006), NewYork, Art Unlimited, Art Basel (2006), Martin-Gropius-Bau Berlin (2006).

 

Charlotte Seither, Komponistin, SVM 09
 

Geboren 1965 in Landau. Kompositions-, Klavier-, Musikwissenschafts- und Germanistikstudium in Hannover und Berlin. Promotion zum Doktor der Philosophie (1998). Zusammenarbeit mit internationalen Ensembles, z.B. BBC Symphony Orchestra London, ASKO Kamerkoor Amsterdam, Neue Vocalsolisten Stuttgart. Preise und Stipendienaufenthalte u.a. in Venedig, Paris, Los Angeles Internationale Aufführungen, zuletzt Festival Música Contemporánea Santiago de Chile. www.charlotteseither.de

 

Márton Illés, Komponist, SVM 09
 

Geboren 1975 in Budapest. Lebt und arbeitet in Karlsruhe. Klavier-, Kompositions- und Musiktheoriestudien in Basel und in Karlsruhe (1994–2005) u.a. bei Detlev Müller-Siemens und Wolfgang Rihm. Seit 2005 Dozent für Musiktheorie an der Karlsruher Musikhochschule. Auszeichnungen als Komponist und Pianist: Christoph und Stephan Kaske Preis (2005), Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung, Schneider-Schott-Musikpreis und Paul-Hindemith-Preis (2008). www.martonilles.com

 

Daniel Widrig, Architekt, SVM 09
 

Geboren 1977 in Nürnberg, lebt und arbeitet in London. Studium der Architektur in Nürnberg (1998–2004), Masters of Architecture and Urbanism in London (2006). Entwurfsarchitekt bei Zaha Hadid Architects, London. Auszeichnungen u.a. FEIDAD Award (2006), Swiss Arts Award (2007). Internationale Ausstellungen sowie Publikationen. Arbeit in den Bereichen digitale Formfindung und rechnergestützte Fertigung. 
www.danielwidrig.net

 

Durs Grünbein, Dichter, SVM 09
 

Geboren 1962 in Dresden, lebt seit 1985 als Dichter, Übersetzer und Essayist in Berlin und zur Zeit in Rom. Autor zahlreicher Gedicht- und Essaybände, u.a. Vom Schnee (2003), Antike Dispositionen (2006), Strophen für übermorgen (2007), Die Jahre im Zoo - Ein Kaleidoskop 2015, Der Misanthrop auf Capri (2016 alle Suhrkamp). Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen erhielt er 1995 den Georg-Büchner-Preis, 2004 den Friedrich-Nietzsche-Preis, 2005 den Friedrich-Hölderlin- Preis, 2006 den Berliner Literaturpreis sowie den Pasolini-Preis.

 

Silke Scheuermann, Schriftstellerin, SVM 09
 

Geboren 1973 in Karlsruhe, lebt und arbeitet in Frankfurt. Studium der Theater- und Literaturwissenschaften in Frankfurt, Leipzig und Paris. 2001 Lyrikdebüt mit Der Tag an dem die Möwen zweistimmig sangen (Suhrkamp), es folgten Gedichtbände, Erzählungen und der Roman Die Stunde zwischen Hund und Wolf (2007, Schöffling). Auszeichnungen u.a. Villa Aurora, Los Angeles (2004), Stadtschreiberin Dresden (2005), Hermann-Hesse-Literatur-Förderpreis (2006) und George-Konell-Preis (2008).

 

Jochen Lempert, Bildender Künstler, SVM 09
 

Geboren 1958 in Moers, lebt und arbeitet in Hamburg. Studium der Biologie an der Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn (1978–1989), Filme in der Gruppe Schmelzdahin. Fotografiert Wesen: belebte und unbelebte, und trägt sie zusammen zu einem kontinuierlich wachsenden und sich verändernden Mikrokosmos. Ausstellungen u.a. Museum Folkwang Essen (2005) und Museum Ludwig Köln (2007). Zahlreiche Publikationen und Auszeichnungen für sein Werk.

 

Henriette Grahnert, Bildende Künstlerin, SVM 09
 

Geboren 1977 in Dresden, lebt und arbeitet in Leipzig. Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und an der Glasgow School of Art (1997–2004). Ausstellungen u. a. Kunstmuseum Bonn (2006), Kunsthalle Düsseldorf (2007), Aspen Museum of Art, USA (2007),  Kunsthalle Budapest (2008), Museum der bildenden Künste Leipzig (2008). Auszeichnungen z.B. Ernst Barlach Preis, Kunstpreis der Sachsen Bank und Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds Bonn.

 

Sebastian Reinhardt, Architekt, SVM 09
 

 Geboren 1966 in Hattingen. Architekturstudium in Stuttgart und Paris. Wettbewerbskonzepte, Planungs- und Projektleitungen bei HG Merz und Herzog & de Meuron. Konzepte für die Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen, Erweiterung der Staatsbibliothek zu Berlin Unter den Linden und Landesjubiläumsausstellung Baden-Württemberg bei HG Merz. Auszeichnungen u.a. Balthasar-Neumann-Preis, Best Architects Award, International Architecture Award für die Gedenkstätte Sachsenhausen. 

 

Zurück zur Übersicht Stipendiaten Villa Massimo 1913 - 2010