Abschlusspräsentation Olevano Romano


27. September 2008

Die Stipendiaten der Casa Baldi und der Villa Serpentara präsentierten ihre Arbeiten, die während des dreimonatigen Aufenthaltes in Olevano Romano entstanden sind.
Die Bildende Künstlerin Hyun-Mee Ahn zeigte unter anderem eine Arbeit aus 450 gefalteten Papierformen mit dem Titel „Siesta“(2008) und die Rauminstallation „Occhio ai segni“(2008) in der Dichterklause der Villa Serpentara. Norbert Zähringer laß aus seinem Roman „So“ (Alexander Fest Verlag, 2001) und aus neuen, unveröffentlichten Texten vor. Tatjana Doll stellte die in der Casa Baldi auf Leinwand entstandene Arbeit „Paragleiter“(2008) aus.
Zur gleichen Zeit nahm die Berliner Architektin Anne Boissel einen installativen Eingriff am Busbahnhof Zeppieri von Olevano Romano vor. Dieser Busbahnhof steht für den Anschluss des kleinen Landstädtchens an das industrielle Italien zu Beginn der Sechziger Jahre. Der einstmals sehr repräsentative Bau ist in dieser Funktion mittlerweile in Vergessenheit geraten und seine Bedeutung für Olevano wird auf diese Art und Weise öffentlich bewusst gemacht.

Gabriele Basch

Gordon Kampe

Stefan Sagmeister

Isa Melsheimer

Anne Boissel

Jan Liesegang

Nicole Wermers

Peter Zizka

Bettina Allamoda

Matthias Weischer