Terme di Diocleziano - Museo Nazionale Romano

Samstag, 14. Mai | 16.30 Uhr

In seiner Performance beschäftigt sich Carsten Saeger mit der Musealisierung der historischen Thermenanlagen und untersucht das Verhältnis von Erinnerungsorten und Körpergedächtnis. Ausgehend von einer dort ausgestellten Mosaikstruktur entwickelt er gemeinsam mit Tänzer:innen in seinem Studio in der Villa Massimo individuelle Choreographien, die sich über die verschiedenen historischen Abschnitte des Museums erstrecken.

Projekt und künstlerische Leitung: Carsten Saeger
Performer: Vincenzo De Rosa, Fabritia D’Intino, Daria Greco, Siria Olivieri, Nicolò Troiano
Choreografie: Vincenzo De Rosa, Fabritia D’Intino, Daria Greco, Siria Olivieri, Germoglio Ponticelli, Carsten Saeger, Nicolò Troiano
Textilien: Ruth Vieren
Kostüme: Ruth Vieren, Carsten Saeger

Ein Projekt in Zusammenarbeit der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo mit dem Museo Nazionale Romano Terme di Diocleziano .

Bettina Allamoda

Jay Schwartz

Simone Haug

Emmanuel Heringer

Hanna Eimermacher

Iris Dupper, Oliver Schnell

Esther Preußler

Elise Eeraerts

Saskia Bladt

Paola Pivi - Jonathan Meese