Daniela Danz
Schriftstellerin

geboren 1976 in Eisenach

Autorin und Kunsthistorikerin. Studium in Tübingen, Prag, Berlin, Leipzig und Halle. Promotion, Museumsleiterin, Lehrauftrag an der Uni Hildesheim. Lebt in Kranichfeld. Veröffentlichungen: Lange Fluchten, Roman (2016), V, Gedichte (2014). Auszeichnungen: Stipendium Deutscher Literaturfonds e.V. (2013), Rainer-Malkowski-Preis (2014). Das Werk von Daniela Danz widmet sich Fragen nach Gesellschaft und Geschichtlichkeit, Verortbarkeit und Mythos.

www.chiragon.de

Stefan Sagmeister

Jörg Herold

Rudi Finsterwalder

Elise Eeraerts

Bettina Allamoda

Eva Hertsch, Adam Page

Clemens von Wedemeyer

Gordon Kampe

Nina Jäckle

Jorg Sieweke