Thomas Rosenlöcher
Schriftsteller

geboren 1947 in Dresden, lebt in Dresden und im Erzgebirge.

Mitglied der Sächsischen und der Berliner Akademie der Künste. Veröffentlichungen: Gedichte und Prosa Ich sitze in Sachsen und schau in den Schnee (Suhrkamp 1998) Am Wegrand steht Apollo (Inselverlag 2001) "Ostgezeter - Beiträge zur Schimpfkultur" (Suhrkamp 1997) „Liebst Du mich ich liebe Dich – Geschichten zum Vorlesen“ (Inselverlag 2002) „Wie ich in Ludwig Richters Brautzug verschwand“ (Inselverlag 2005).

www.suhrkamp.de

Stefan Hanke

Konstantin Gricic

Benedict Esche

Lisa Streich

Parastou Foruhar

Felix Schramm

Emmanuel Heringer

Beate Kirsch

Bettina Allamoda

Villa Massimo