Notte a Olevano Romano 2017


22. September 2017

Die zweite Notte a Olevano Romano. Das zweite Mal ein großer Erfolg. Unter den Gästen waren wieder Stipendiaten verschiedener Akademien Roms, wie schon vor zweihundert Jahren, als Künstler unterschiedlicher Nationen in Olevano zusammenfanden. Sara Masüger zeigte, sowohl im Atelier der Villa Serpentara als auch in der im historischen Eichenhain gelegenen Dichterklause, ihre in Olevano entstandenen Skulpturen. Auf der Terrasse der Casa Baldi wurde, erstmals in Italien, Gordon Williamson perkussives Stück Objektified von zwei Performern auf einem Cello aufgeführt. Schmunzelnd lauschte das Publikum der Lesung Massum Faryar aus seinem Roman Buskashì oder der Teppich meiner Mutter. Schauspieler Lorenzo Profita übertrug dies ausdrucksvoll in die italienische Fassung. Der Berliner DJ Björn Störig setzte mit seinem Dj-Set den Schlusspunkt eines gelungenen Abends.

Nina Jäckle

Villa Massimo

Bernd Bess

Saskia Bladt

Simone Haug

Parastou Foruhar

Gordon Kampe

Göran Gnaudschun

Matthias von Ballestrem

Thomas Baldischwyler