Soltanto un quadro al massimo: Tirelli – Becher


9. Mai – 7. Juni 2013

Zur nunmehr zwanzigsten Edition von Soltanto un quadro al massimo standen sich Marco Tirelli und Bernd und Hilla Becher gegenüber. Marco Tirelli – 2013 nahm zum dritten Mal an der Biennale von Venedig teil – stellte eine Messingskulptur Ohne Titel aus, die er eigens für die Ausstellung in der Villa Massimo realisiert hat.
Das Künstlerehepaar Bernd und Hilla Becher – u.a. 1990 mit dem Goldenen Löwen der Biennale von Venedig ausgezeichnet und vierfache documenta-Teilnehmer – war mit der Arbeit Quenching Tower Zecher Emscher-Lippe Datteln, Ruhr II , D 1985 (2004) vertreten.

Zum Eröffnungsabend hatte sich ein wunderbares Publikum mit zahlreichen Sammlern, Galeristen, Künstlern und außergewöhnlich vielen wichtigen Journalisten aus Rom eingefunden, von denen die meisten der Villa seit langer Zeit verbunden sind.
Ein schöner Abend in entspannter, familiärer Atmosphäre.

Nina Jäckle

Matthias von Ballestrem

Emmanuel Heringer

Jorg Sieweke

Konstantin Gricic

Bettina Allamoda

Antonia Low

Iris Dupper, Oliver Schnell

Thomas Baldischwyler

Stefan Sagmeister