Lutz Seiler
Schriftsteller

1963 in Gera geboren, arbeitete als Maurer und Zimmermann und studierte Germanistik.

Heute lebt er in Wilhelmshorst bei Berlin. Er schreibt Gedichte, Prosa und Essays. Zuletzt erschienen u. a. Sonntags dachte ich an Gott, Aufsätze (Suhrkamp 2004), Die Zeitwaage, Erzählungen (Suhrkamp 2009) und im felderlatein, Gedichte (Suhrkamp 2010). Auszeichnungen: u.a. Bremer Literaturpreis und Ingeborg-Bachmann-Preis, Deutscher Buchpreis 2014.

www.suhrkamp.de

Marc Sabat - Lorenzo Pompa

Villa Massimo

Göran Gnaudschun

Thomas Baldischwyler

Nina Jäckle

Villa Massimo

Carsten Nicolai

Nezaket Ekici

Johanna Diehl