Matthias Graf von Ballestrem
Architekt

1975 in Köln geboren.

Studium der Architektur in Berlin und als Fulbright Stipendiat in Los Angeles. Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros. Seit 2006 selbständiger Architekt und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin. 2010 Visiting Critic an der Cornell University. Forschung über die Interaktion zwischen Architektur und Nervensystem. Ausstellungen: u. a. Haus1 Berlin und Program Berlin mit Anton Burdakov.

www.studioballestrem.de

Villa Massimo

Stefan Hanke

Michael Schröder

Thomas Baldischwyler

Benedict Esche

Göran Gnaudschun

Bernd Bess

Isa Melsheimer

Karin Sander