Großes Abschlußkonzert im Auditorium 2014


3. Dezember 2014

Hinter uns liegt eine lange Reihe von Konzerten der Villa Massimo im großen Saal des Auditoriums Parco della Musica als Gäste der Accademia Nazionale di Santa Cecilia. Zehn Jahre. Jedes Jahr ein neues Konzert unter den immer gleichen Bedingungen: dieselbe Formel, derselbe Ort, dasselbe Ensemble. Und immer die aktuellen Stipendiaten, die sich an diesen Bedingungen, an den großen Komponisten des letzten Jahrhunderts und einem der großen Klassiker messen müssen. Dies also am 3. Dezember wieder – und es war ein überragend schöner Abend. Gerade die Uraufführungen führen auf neues Gebiet, man hört, was noch nie jemand gehört hat. Und das muss sich messen an denen, die unseren Komponisten voraus gegangen sind, deren Werke schon historische Bestätigung errungen haben. Diesmal waren das, nach Johann Sebastian Bach, Robert HP Platz und der sicherlich bedeutendste zeitgenössische italienische Komponist Salvatore Sciarrino. Beide mit exemplarischen Stücken, die den Rang ihrer Meister bemerkenswert fein herausstrichen. Hanna Eimermacher und Vito Zuraj haben diese Konkurrenz mit großer Bravur gemeistert. Worte können die Hörerfahrung nicht beschreiben, aber das große, sehr zahlreich präsente Publikum applaudierte viele Minuten lang den Autoren zweier überaus souverän komponierter Stücke von großer klanglicher Schönheit. Es war ein Ausnahmeabend. Und wir haben dieses Jahr zwei großartige Komponisten!

Programm:
Johann Sebastian Bach / Salvatore Sciarrino Adagio – adattamento dalla Sonata BWV1029 di J. S. Bach (2009)
Robert HP Platz Wunderblock – für Altflöte, Bassklarinette, Schlagzeug und Streichtrio (2007/2008)
Wolfgang Amadeus Mozart / Salvatore Sciarrino Adagio di Mozart – adattamento per 6 strumenti (2010)
Hanna Eimermacher Überall ist Wunderland – Neufassung für 19 Musiker und Szene (2014) (Uraufführung der neuen Fassung)
Salvatore Sciarrino Introduzione all'oscuro (1981)
Vito Žuraj Runaround für Blechbläserquartett und Ensemble – (2014) (Uraufführung)

Dirigent: Franck Ollu
Solisten: Saar Berger, Valentín Garvie, Sava Stoianov und Uwe Dierksen
www.ensemble-modern.com

Veranstaltung der Villa Massimo in Zusammenarbeit mit der Accademia Nazionale di Santa Cecilia. _Mit freundlicher Unterstützung der ernst von siemens musikstiftung._

Emmanuel Heringer

Eva Hertsch, Adam Page

Elise Eeraerts

Sigrid Penkert

Clemens von Wedemeyer

Villa Massimo

Birgit Frank

Norbert Sachs

Jana Gunstheimer