Tatjana Doll - ÜBER DIE ZEIT


30. September – 20. Oktober 2021

Tatjana Doll, Rompreisträgerin 2019/20, zeigt vier großformatige Malereien, die während des strikten Lockdowns im Frühjahr 2020 in Rom entstanden sind. In dieser Zeit des Erprobens von neuen Abständen, beschäftigte sich Doll mit Kontakt, Berührung und Täuschung.

Die Künstlerin greift in ihrer Malerei oft Bilder aus Werbung, Popkultur, der Kunstgeschichte oder aus dem Alltag auf. Die dem Betrachter vielleicht bekannt erscheinenden Bildzusammenhänge werden von ihr malerisch erneuert, vergrößert, fragmentiert oder umgeordnet und neu kontextualisiert. Mit dem Ausstellungstitel „Über die Zeit“ zitiert Doll einen Buchtitel des Philosophen, Mediziners und Soziologen Norbert Elias, der Zeit als gesellschaftliche Konstruktion versteht, die auf dem menschlichen Bedürfnis beruht, Geschehensabläufe zu ordnen.

Matthias von Ballestrem

Eli Cortiñas

Leni Hoffman, Manuel Franke, Sebastian Claren

Simone Haug

Claudia Wieser

Charlotte Seither

Nina Jäckle

Stefan Mauck

Parastou Foruhar

Benedict Esche