Suono ergo sono mit Michael Riessler


23. Juni 2011

Zum diesjährigen Konzert “suono ergo sono“ war der Soloklarinettist Michael Riessler in der Villa Massimo zu Gast. Als Grenzgänger zwischen Jazz und Neuer Musik, verbindet Riessler Jazz-Improvisation und Komposition, Sprache und Klang. Von vielen wird er als einer der derzeit aufregendsten Jazzmusiker gefeiert. Unter freiem Himmel, im Innenhof des Villino, spielte er Aglaope – News from the past, for bassclarinett and extinct bird voices (2010/11). Michael Riessler war im April und Mai 2011 Praxisstipendiat der Villa Massimo.

Norbert Sachs

Bigit Brenner

Esra Ersen

Emmanuel Heringer

Leni Hoffman, Manuel Franke, Sebastian Claren

Eike Roswag

Antonia Low

Felix Schramm

Isa Melsheimer

Bettina Allamoda