VM in den KW Berlin


25. – 26. Januar 2020

„Wie die Zeit in der Villa Massimo und in Rom auf die Arbeit wirkt, lässt sich freilich nicht auf wenigen Quadratmetern und in zwei Tagen in Berlin zeigen. Zehn Monate - etwas mehr als 300 Tage - verbringen die Rompreisträger in der Ewigen Stadt. In den KW Institute of Contemporary Art war eine Auswahl zu sehen, die einer Kostprobe, einer Degustation gleichkam.

Neben der Ausstellung der Bildenden Künstler und Architekten wurde nun auch den zeitbasierten Produktionen der Komponisten und Schriftsteller Raum für eine konzentrierte Wahrnehmung durch ein größeres Publikum gegeben. In den Bookshop der KW sind auf Initiative von Erik Göngrich hin sowohl der Berliner Verlag eeclectic als auch die römische Buchhandlung Leporello eingeladen worden, ausgewählte Publikationen zu Ansicht und Verkauf anzubieten.

Ein großer Dank gilt dem Team der KW und ihrem Leiter Krist Gruijthuijsen, deren Spontaneität und Flexibilität die kurzfristige Planung der ersten mehrtägigen Präsentation der Villa Massimo in Deutschland ermöglicht haben.“ Dr. Julia Draganović, Direktorin Villa Massimo.

Rompreisträgerinnen und -träger 2018/19

Sonja Alhäuser - Bildende Künstlerin
Nico Bleutge - Schriftsteller
Wolfgang Ellenrieder - Bildender Künstler
Erik Göngrich - Bildender Künstler
Anna Korsun - Komponistin
Lars Krückeberg - Architekt
Samy Moussa - Komponist
Julian Rosefeldt - Bildender Künstler
Thomas von Steinaecker - Schriftsteller
Und Praxisstipendiat: Patrick Thomas - Künstler / Designer

Matthias von Ballestrem

Maix Meyer

Parastou Foruhar

Nina Jäckle

Esther Preußler

Bettina Allamoda

Jorg Sieweke

Felix Schramm

Eike König

Heike Geißler