Das Stipendium der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo und der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi ist die bedeutendste Auszeichnung für deutsche Künstler im Ausland.

In der Villa Massimo stehen den zehn Stipendiaten großzügige Wohn-Ateliers in einem weit angelegten Park mit beeindruckendem altem Baumbestand zur Verfügung. Mit neuem Erscheinungsbild und einem kulturell vielseitigen Programm hat sich die Deutsche Akademie nach der festlichen Wiedereröffnung am 27. Mai 2003 in Rom und Italien neu positioniert und an Bekanntheit gewonnen. Die zahlreichen Veranstaltungen der Villa Massimo sind Programm. Sie machen die Öffentlichkeit auf das Haus aufmerksam.

Die Deutsche Akademie Rom Casa Baldi hat ihren Sitz in Olevano Romano. Hier werden zwei Stipendiaten für jeweils drei Monate beherbergt. Das romantische, mittelalterliche Bergstädtchen Olevano im hügeligen Landesinneren liegt etwa eine Stunde vor Rom.

Die Deutsche Akademie Rom verwaltet nicht nur die Casa Baldi, sondern auch die Villa Serpentara, die der Berliner Akademie der Künste zugeordnet ist. Das Haus, in dem ein Stipendiat für drei Monate aufgenommen wird, befindet sich – in Mitten eines alten Steineichenhains – ebenfalls in Olevano Romano.

Villa Massimo

Jeweils für ein Jahr vergibt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, das Stipendium der Villa Massimo an zehn von den Bundesländern und einer nationalen Jury ausgewählte Künstler. Die Stipendiaten sind in der Regel um die 40 Jahre alt und gehören zur Elite deutscher Künstler. Die Komponisten, Schriftsteller, Architekten und Bildenden Künstler leben in zehn großzügigen Ateliers mit anliegender Wohnung. Ihnen soll der Aufenthalt in Rom Inspiration und künstlerische Orientierung ohne finanzielle Engpässe ermöglichen.

Deutsche Akademie Rom Villa Massimo
Largo di Villa Massimo 1-2
00161 Rom
Tel (+39) 06 442593-1 Fax (+39) 06 442593-55
info@villamassimo.de

Casa Baldi

Zum Stipendium der Deutschen Akademie Rom gehören auch die dreimonatigen Aufenthalte in der Casa Baldi in Olevano Romano, einem etwa eine Stunde süd-östlich von Rom gelegenen Bergstädtchen. Die Auszeichnung hat den gleichen Rang, das Stipendium ist aber wegen der besonderen Lage des Ortes und der kürzeren Dauer des Aufenthaltes von grundsätzlich anderer Art als das der Villa Massimo. Die Arbeit in Abgeschiedenheit und die naturgemäß direkten Kontakte zu den Menschen des Ortes sind für dieses Stipendium charakteristisch. Durch Veranstaltungen der Künstler, die auch von der Stadt Olevano ganz wesentlich unterstützt werden, kommt es regelmäßig zu internationalen Begegnungen. Die Stipendiaten der Casa Baldi werden in die Aktivitäten der Villa Massimo mit einbezogen.

Casa Baldi
Via XXIV Maggio 20
00035 Olevano Romano

Deutsche Akademie Rom Villa Massimo
Largo di Villa Massimo 1-2
00161 Rom
Tel (+39) 06 442593-1 Fax (+39) 06 442593-55
info@villamassimo.de

Villa Serpentara

Die Villa Serpentara in Olevano Romano bietet in unmittelbarer Nachbarschaft der Casa Baldi Künstlerinnen und Künstlern, die von der Akademie der Künste in Berlin entsandt werden, eine Unterkunft. Das Villa-Serpentara-Stipendium wird jährlich von der Akademie der Künste in Berlin vergeben. Es ermöglicht Künstlern einen dreimonatigen Aufenthalt in der Villa Serpentara im ca. 50 km südlich von Rom gelegenen Bergstädtchen Olevano Romano.

Das Stipendium sieht eine monatliche Förderung von 1.500 € vor. Das 1999 und 2000 vollständig renovierte Haus wird von der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo verwaltet. Wegen der Ähnlichkeit des Auftrages und des intensiven künstlerischen und menschlichen Austausches unter den Stipendiaten, werden die Künstler der Villa Serpentara in alle Aktivitäten der Deutschen Akademie Rom mit einbezogen.

Akademie der Künste
Hanseatenweg 10
10557 Berlin
Tel (+49) 30 20 05 72 000 Fax (+49) 30 20 05 72 175
www.adk.de/jungeakademie

Beate Kirsch

Norbert Sachs

Villa Massimo

Wolfgang Kaiser

Leni Hoffmann

Leni Hoffmann, Manuel Franke

Villa Massimo

Karin Sander

Jorg Sieweke

Esther Preußler

Maix Meyer

Villa Massimo

Lisa Streich

Antonia Low

Michael Schröder

Birgit Frank

Rudi Finsterwalder

Via Lewandowsky

Saskia Bladt

Jan Liesegang

Michael Schröder

Peter Zizka

Konstantin Gricic

Stefan Mauck

Matthias Weischer

Iris Dupper, Oliver Schnell

Nicole Wermers

Isa Melsheimer

Anna Viader

Stefan Sagmeister

Charlotte Seither

Michael Schröder

Matthias von Ballestrem

Stefan Hanke

Eli Cortiñas

Hanna Eimermacher

Andrea Hartmann

Jörn Köppler

Maix Meyer

Eike König

Villa Massimo

Eva Hertsch, Adam Page