Foto: Stefan Olah

Eva Menasse
Schriftstellerin

* 1970 in Wien, lebt in Berlin.

Studium der Germanistik und Geschichte, journalistische Arbeit für div. Zeitungen, u.a. das Feuilleton der FAZ. Interessiert sich für Muster, Lücken und Strukturen. Veröffentlichungen: Der Holocaust vor Gericht, Vienna, Lässliche Todsünden. Für den Roman Quasikristalle erhielt sie den Alpha-Literaturpreis, den Gerty-Spies-Preis sowie den Heinrich-Böll-Preis, Jonathan Swift Preis 2015. 2015 erscheint der Essayband Lieber aufgeregt als abgeklärt.

Jorg Sieweke

Gordon Kampe

Jörn Köppler

Maix Meyer

Ulrich Schwarz

Bettina Allamoda

Andrea Hartmann

Isa Melsheimer

Saskia Bladt

Parastou Foruhar