Philipp Lachenmann
Bildender Künstler

1963 in München geboren, studierte Kunstgeschichte und Film, lebt in Berlin.
Stipendien und Preise: u.a. DAAD New York (1998), Villa Aurora Los Angeles (2003), Cité des Arts Paris (2008), Kunstfonds (2010).
Ausstellungen: Shanghai-Biennale (2004), Hamburger Bahnhof/Museum für Gegenwart Berlin (2010/2011), Deichtorhallen Hamburg (2011).
Filmfestivals: IFFR Rotterdam (2009), NYFF New York (2010), HKIFF Hongkong (2011)

www.lachenmann.net

Marc Sabat - Lorenzo Pompa

Iris Dupper, Oliver Schnell

Matthias Weischer

Leni Hoffman, Manuel Franke, Sebastian Claren

Matthias von Ballestrem

Jana Gunstheimer

Gabriele Basch

Felix Schramm

Jörn Köppler

Stefan Mauck