Tom Rojo Poller
Komponist

1978 in Osnabrück geboren, studierte Komposition in Berlin, London und Detmold sowie Germanistik und Philosophie.

Seine Musik setzt sich oft mit theoretischen und konzeptuellen Fragestellungen auseinander, besonders aber mit den Themen Zeit und Sprache. Verschiedene Auszeichnungen: u.a. Stipendium an der Cité des Arts Paris, GASAG-Kunstpreis. Aufführungen im In- und Ausland: u.a. Festival MaerzMusik, Staatsoper Berlin.

www.trpoller.de

Nezaket Ekici

Clemens von Wedemeyer

Gabriele Basch

Villa Massimo

Villa Massimo

Simone Haug

Beate Kirsch

Peter Zizka

Leni Hoffman

Jan Liesegang