Daniela Danz
Schriftstellerin

geboren 1976 in Eisenach

Autorin und Kunsthistorikerin. Studium in Tübingen, Prag, Berlin, Leipzig und Halle. Promotion, Museumsleiterin, Lehrauftrag an der Uni Hildesheim. Lebt in Kranichfeld. Veröffentlichungen: Lange Fluchten, Roman (2016), V, Gedichte (2014). Auszeichnungen: Stipendium Deutscher Literaturfonds e.V. (2013), Rainer-Malkowski-Preis (2014). Das Werk von Daniela Danz widmet sich Fragen nach Gesellschaft und Geschichtlichkeit, Verortbarkeit und Mythos.

www.chiragon.de

Marc Sabat - Lorenzo Pompa

Elise Eeraerts

Clemens von Wedemeyer

Antonia Low

Thomas Baldischwyler

Emmanuel Heringer

Jorg Sieweke

Parastou Foruhar

Andrea Hartmann

Birgit Frank