Ulf Stolterfoht
Schriftsteller

1963 in Stuttgart geboren, lebt in Berlin.

Lyriker und Lyrikübersetzer, u.a. von Gertrude Stein, J.H. Prynne und Tom Raworth. Letzte Veröffentlichungen: wider die wiesel (2013 Verlag Peter Engstler) und Die 1000 Tage des Brueterich (2013 roughbooks). Peter-Huchel-Preis 2008 für den in der Villa Massimo enstandenen Gedichtband holzrauch über heslach (Verlag Urs Engeler). Mitglied des Impro-Kollektivs Das Weibchen und Gründungsknappe der Lyrikknappschaft Schöneberg.

Jan Liesegang

Michael Schröder

Parastou Foruhar

Charlotte Seither

Jörn Köppler

FAMED

Benedict Esche

Matthias Weischer

Gabriele Basch

Stefan Mauck