Studi aperti 2022


21. Oktober 2022

Nach drei Jahren öffneten erstmals die Ateliers der Künstler*innen dem Publikum. Die im September angereisten Preisträger*innen des Villa Massimo-Preises 2022/23 in Rom präsentierten sich wieder der Öffentlichkeit und gaben mit Ausstellungen, Konzerten, Performances und Lesungen einen Einblick in ihre aktuellen, aus Deutschland mitgebrachten oder in den ersten Wochen ihres Aufenthalts in der Villa Massimo entstandenen Arbeiten.

Rompreisträger*innen Villa Massimo 2022/23:
Ondřej Adámek | Danica Dakić | Liza Dieckwisch | Olga Martynova | Arne Rautenberg | Marcus Schmickler | Alfredo Thiermann | Stefan Vogel | Fabian Alexander Wagner . Unter Mitwirkung des Kurzzeitstipendiaten Niklas Maak

Sabine Scho

Iris Dupper, Oliver Schnell

Nicole Wermers

Jorg Sieweke

Beate Kirsch

Göran Gnaudschun

Gordon Kampe

Maix Meyer

Ulrich Schwarz

Bernd Bess