Profilfoto Byung-Chul Han

Byung-Chul Han
Philosoph

1959 in Seoul/Korea geboren, studierte in Freiburg im Breisgau und München Philosophie, Germanistik und katholische Theologie. Er promovierte in Philosophie an der Universität Freiburg und habilitierte sich an der Universität Basel. Han war Professor für Philosophie, Medientheorie und Kulturwissenschaft an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und an der Universität der Künste Berlin. Seine Publikationen zur Gesellschafts- und Kulturkritik wurden in über 30 Sprachen übersetzt. Er gilt heute als einer der wichtigsten Denker der Gegenwart. Zu internationalen Bestsellern wurden Bücher wie Müdigkeitsgesellschaft (Matthes & Seitz), Psychopolitik (S. Fischer), Agonie des Eros (Matthes & Seitz), Austreibung des Anderen (S. Fischer), Errettung des Schönen (S. Fischer) u.a.

Leni Hoffman, Manuel Franke, Sebastian Claren

Birgit Frank

Matthias von Ballestrem

Christoph Keller

Göran Gnaudschun

Isa Melsheimer

Franziska Gerstenberg

Gustav Düsing

Birgit Brenner

Stefan Hanke