Profilfoto Thomas Brussig
Foto Kathrin Brussig

Thomas Brussig
Schriftsteller

*1964 in Berlin hatte 1995 seinen Durchbruch mit dem Roman Helden wie wir. Es folgten unter anderem Am kürzeren Ende der Sonnenallee (1999), Wie es leuchtet (2004) und das Musical Hinterm Horizont (2011). Seine Werke wurden in 30 Sprachen übersetzt. Thomas Brussig ist der einzige lebende deutsche Schriftsteller, der sowohl mit seinem literarischen Werk als auch mit einem Kinofilm und einem Bühnenwerk ein Millionenpublikum erreichte. Zuletzt erschienen von ihm die Romane Das gibts in keinem Russenfilm (2015), Beste Absichten (2017), Die Verwandelten (2020), Mats Hummels auf Parship (2023) und Meine Apokalypsen (2023). Für sein Werk erhielt er einige Auszeichnungen und Preise. Zudem ist er Mitglied verschiedener Jurys sowie Gründungsmitglied der Lübecker Gruppe 05. Im Sommersemester 2012 hatte er die Poetik-Dozentur der Universität Koblenz-Landau inne. Thomas Brussig war 2005 Initiator der deutschen Fußballnationalmannschaft der Schriftsteller.

www.thomasbrussig.de

Julian Rosefeldt

Eike Roswag

Something Fantastic

Via Lewandowsky

A. Freiberg P. Wawerzinek

Fernando Bryce

Klaus Weber

Birgit Frank

Birgit Brenner

Jan Liesegang