Profilfoto Malika Kishino
Foto Keiko B. Goto

Malika Kishino
Komponistin

*1971 in Kyoto lebt seit 2005 in Köln. Nach einem Jurastudium in ihrer Heimat studierte sie in Frankreich Komposition und elektronische Musik an der École Normale de Musique de Paris Alfred Cortot, dem Conservatoire National Supérieur Musique et Danse de Lyon sowie dem Ircam in Paris. Kishino schafft als Komponistin "Klangorganismen". Sie betrachtet ihre Werke als lebendige Wesen mit eigener Entwicklung. Ihr Repertoire, darunter Solo-Stücke, Orchesterwerke und mehr, umfasst über 80 Veröffentlichungen beim Musikverlag ESV - Edizioni Suvini Zerboni. Ihre Werke wurden bei internationalen Musikfestivals wie den Donaueschinger Musiktagen, den Bregenzer Festspielen, dem Beethovenfest, der Musik-Biennale Venedig und dem Festival Présences von Radio France aufgeführt und von renommierten Ensembles interpretiert, unter anderem Orchestre Philharmonique de Radio France, WDR Sinfonieorchester, SWR Symphonieorchester, hr-Sinfonieorchester, Wiener Symphoniker, Ensemble Musikfabrik, Percussions de Strasbourg und Quatuor Diotima.

www.malika-kishino.com

Eike Roswag

Olga Martynova

Bernd Bess

Carsten Nicolai

Maix Meyer

Esther Preußler

Peter Zizka

Isa Melsheimer

Jorg Sieweke

Bernd Bess